• Team Wettkampf in Rheineck

    Am Samstag findet der Teamwettkampf in Rheineck statt. An diesem Anlass treten Gruppen bestehend aus vier Startern (Teams oder Einzel Sportler) gegeneinander an. Für die Schlussrangliste werden alle ausgefahrenen Punktzahlen vom Team zusammengezählt.

    Wir bilden ein Team mit drei Nachwuchssportlern und der 6er Mannschaft Sirnach/Rheineck.

    Wer hat Lust uns wieder einmal auf der Wettkampfläche anzutreffen?

    Hier die nötigen Informationen:

  • Wir stürzen uns ins Show-Business! 😊

    Am letzten Donnerstag traten wir beim Kundenanlass der bhateam Ingenieure AG auf. Es war wieder einmal eine super Gelegenheiten unseren schönen Sport bekannter zu machen.

    Der Anlass fand draußen statt und das Wetter spielte leider nicht ganz mit. Der Boden war auch etwas schief aber wir haben unser Bestmögliches gegeben und das Publikum war begeistert. Das ist für uns sowieso das Wichtigste. 😊

    Am Samstag hatten wir noch eine große Besprechung mit einem Kunden im Fürstentum Liechtenstein für einen Showauftritt im September. Mehr Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

    Wir hoffen es geht so weiter mit den Angeboten. Wenn ihr einen Auftritt für einen Anlass benötigt, wisst ihr wie ihr uns kontaktieren könnt. 😉

  • Zum Abschied nochmals an der Weltspitze mitgefahren

    Am Samstagabend durften wir am Trickcycling Masters unsere letzte richtige Wettkampfkür vor ungefähr 400 Zuschauern präsentieren. Nach einer sehr intensiven und strengen Vorbereitungszeit für unser «Baby» dem Trickcycling Masters durften wir zum Schluss noch einmal Fünf Minuten erfahren, weshalb wir diesen Sport so lieben.  

    Es war einfach ein irrsinniges Gefühl zum Abschluss unsere Kür nochmals auf den Punkt gebracht zu haben und ein letztes Mal an der Weltspitze mitfahren zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch an Weltmeister Lukas Kohl zum Sieg und Weltmeister Serafin Schefold und Max Hanselmann zu Rang drei. 

    Wir möchten uns ein weiteres Mal von Herzen bei allen internen und externen Helfern der Veranstaltung für ihren grossartigen Einsatz bedanken. Vielen Dank an die Sponsoren vom Samstag und Sonntag, ohne die wir diesen Anlass nicht finanzieren konnten. Herzlichen Dank an alle Zuschauer vor Ort, welche für tolle Stimmung gesorgt haben und den Sportlern ein einmaliges Erlebnis geboten haben. Ein grosses Dankeschön an unsere Familien, Freunden und Fans die uns an jeden Ort der Welt begleitet haben und für die wir immer die Nummer 1 waren und bleiben. Vielen Dank an alle Presseverantwortlichen sowie Fotografen die für professionelle Medienpräsenz gesorgt haben. Herzlichen Dank unsere Sponsoren, wie der Schmid Energy Solution. Dank eurer grosszügigen Unterstützung konnten wir alle Wettkämpfe weltweit war nehmen und stets mit bester Ausrüstung an Wettkämpfen auftreten. Vielen Dank dem RV Sirnach, allen Verbänden und dem Kader für die Organisationen und Trainingsangeboten. Zum Schluss herzlichen Dank an euch Sportler! Ihr habt uns eine grossartige und unvergessliche Zeit in unserem Leben ermöglicht! 

    Wir werden die Zeit niemals vergessen, bleiben dem Hallenradsport aber selbstverständlich noch lange erhalten! 

    DANKESCHÖN! 

  • Unsere letzte Wettkampfkür auf Weltspitzen-Niveau!

    Am Samstagabend des 30. März 2019, findet das 4. Trickcycling Masters – Weltspitze im Kunstradfahren statt.

    An der Abendveranstaltung mit hochstehender sportlichen Besetzung, sowie Moderation, Lichteffekten und Show, präsentieren wir unsere letzte Wettkampfkür auf Weltspitzen-Niveau! Wir würden uns über viele Zuschauer, Freunde, Bekannte und natürlich Hallenradsportfreunde sehr freuen!

    Mehr Informationen entnehmt bitte hier.

    Am Samstagnachmittag und Sonntag veranstaltet der RV Sirnach ebenfalls den jährlichen Internationalen Sirnacher Frühlings-Cup in der Sporthalle Waldegg in Münchwilen. Neben vielen Sirnacher Sportlerinnen werden auch zahlreiche internationale Gäste, wie Weltmeister Lukas Kohl, den Wettkampf bestreiten.

    Mehr Informationen entnehmt ihr den Startlisten
    Achtung: 4er Kunstrad Sirnach startet nicht am Frühlings-Cup