Erster WM-Qualiwettkampf

Zuversichtlich absolvierten wir am letzten Samstag, den 24. August den Ems-Cup in Hohenems. Trotz kleinen Patzern und Stürze sind wir mit der ausgefahrenen Punktzahl von 178.41 ganz zufrieden und sicherten uns somit einen Platz im Final. Auch unseren Konkurrentinnen aus Luzern gelang die Kür nicht fehlerfrei und sie erreichten eine Punktzahl von 181.82. Somit liegt die 4er Mannschaft aus Luzern in der WM-Qualifikation mit einem kleinen Punktevorsprung vor uns.

Am selben Tag meisterten wir den Finaldurchgang mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 185.85 und erreichten auf der Gesamtrangliste, wo alle Kategorien zusammen gewertet werden, den 5. Platz. Mit einer sturzfreien und sauberen Kür gelang der Mannschaft aus Luzern ein neuer Schweizerrekord mit 196.53. Sie klassierten sich auf dem 2. Schlussrang.

Mit neuer Motivation werden wir am kommenden Wochenende die erste Runde der Swiss-Austria-Masters bestreiten.

Zum 70. Geburtstag ein Showauftritt

Hansjörg Schmid, der Opa von Melanie und Jennifer, durfte am 28. Juli seinen 70. Geburtstag feiern. Am Samstagabend, den 27. Juli wurde das Fest in der Schmid AG gefeiert. Wir vier Mädels haben für Hansjörg Schmid und seine Gäste ein Showprogramm zusammengestellt. In einer Lagerhalle hatten wir die Möglichkeit unseren neuen Boden aufzustellen und die 15-minütige Showkür zu zeigen. Dieses Programm kam bei allen Zuschauern sehr gut an, was uns riesig gefreut hat, denn wir haben das Showfahren diesmal etwas anders gestaltet. Zum ersten Mal haben wir das Kunstradfahren mit Lichteffekten wie Laser, Scanner und Movingheads kombiniert. Dabei erhielten wir die Unterstützung von Laser and Light emotions. Dieses Projekt ist uns sehr geglückt und hat uns sehr gut gefallen.

Training in der Schmid AG

Aufgrund Umbauten in der Schulanlage Grünau, haben wir bis Mitte August keine Möglichkeit mehr wie gewohnt im Radballkeller zu trainieren. Da diese Information für uns sehr überraschend und kurzfristig kam, suchten wir nach Trainingsalternativen. Das Training während den Sommerferien ist für uns sehr wichtig, denn die bevorstehende Elitesaison beginnt bereits ende August.

Nachdem wir erfahren haben, dass unser Sponsor, die Schmid AG, uns einen genügend grossen Raum zur Verfügung stellen kann, haben wir entschieden, uns einen eigenen Kunstradboden zuzulegen. Bei der Anschaffung des Bodens unterstützte uns die Schreinerei Hollenstein in Eschlikon sehr grosszügig. Im Ausstellungsraum der Schmid AG durften wir nun den neuen Kunstradboden aufbauen. Mit Pinsel und Farbe vervollständigten wir unsere Fahrfläche sogar mit den nötigen Bodenmarkierungen. Mit unserem provisorischen Trainingsraum sind wir sehr zufrieden und wir möchten uns vor allem bei der Schmid AG und der Schreinerei Hollenstein für die Unterstützung bedanken.

IBRMV

Am Sonntag dem 09.06 fuhren wir an die Bodenseemeisterschaft, die dieses Jahr im deutschen Ravensburg ausgetragen wurde. Dieser Wettkampf war für meine vier Mädels ein erster Probelauf zur anstehenden Elite-Saison, die am 24. August mit dem Ems-Cup in Hohenems beginnt.

Leider konnten sie nicht zu ihrer Kür- Musik  fahren, da zur gleichen Zeit auf der Fläche 2 eine andere Sportlerin ihr Wettkampf in Angriff nahm und die Musik schon zugesprochen bekommen hatte. Da wir bis dahin im Training die neue Kür nur mit Musik geübt haben, war dies Anfangs ein Problem für meine Mädels. Schnell gingen sie die Kür im Kopf durch und ich rief die von ihnen angeordneten Zeiten während des Wettkampfs zu, damit sie keine Probleme mit der Zeit bekamen.

Der Wettkampf verlief durchzogen, für uns sehr lehrreich im Bezug auf die Musik, wie auch auf gewisse Bilder, an denen wir noch arbeiten müssen.

Ich bin sehr zuversichtlich für den Saisonbeginn, da unser Zeitplan was die Vorbereitungen betrifft stimmt.

Was mich MEGA Stolz machte, ist dass man meine Mädels am Abend  in der Sportschau des SWR bewundern durfte. Wenn auch nur für eine kurze Zeit.