Mit dem Schweizer Meister Titel im Gepäck nach Malaysia

Zweiter Schweizermeister Titel in der Elite

Trotz krankheitsbedingtem Ausfall des Trainings in der vergangenen Woche wurde uns am vergangenen Samstag erwartungsgemäss die Goldmedaille verliehen.

Die Harmonie und der Fluss hatten, aufgrund der fehlenden gemeinsamen Trainingsstunden, an diesem Tag noch nicht gepasst. Nach ein paar missglückten Kürelementen fuhren wir ungewohnt tiefe 191.59 Punkte aus.

WM in Malaysia

Unseren WM-Qualidurchschnitt konnten wir mit diesem Ergebnis nicht weiter steigern und reisen dennoch mit einem guten Schnitt von 202.62 Punkten nach Johar Bahru an die Weltmeisterschaften.

Im Kampf um zweites WM-Gold treffen wir dort auf die starke Konkurrenz aus dem Nachbarland Deutschland. Die vier Oberbayerinnen vom RSV Steinhöring erreichten in dieser Saison durchschnittlich einen ähnlich hohen Punktewert und wurden an diesem Samstag ebenfalls zum Staatsmeister gekürt. Einen letzten Direktvergleich vor den Titelkämpfen wird es am 7. November 2015 in Koblach (AUT) am Dreiländerkampf Österreich-Deutschland-Schweiz geben.

Ausfall Betreuung für die restliche Saison und WM

In der vergangenen sehr emotionalen Woche mussten wir als Team sehr stark sein. Durch eine unglückliche Infektion war unser Start an der Schweizermeisterschaft lange unsicher. Wir sind daher einfach nur überglücklich dieses Jahr weiterhin den Titel tragen zu können.

Nach diesen nervenzerreibenden Tagen mussten wir leider bereits am Tag darauf eine weitere Schocknachricht verkraften. Unser Heimtrainer kann aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung definitiv nicht mit uns nach Malaysia fliegen.

Die Situation hat uns tief getroffen, da wir seit Jahren ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu unserem Trainer pflegen. Auch mental hat uns sein Gesundheitszustand lange stark belastet. Dies strahlten wir leider auch an den Wettkämpfen aus und konnten nie einen klaren Kopf bewahren, um eine perfekte Leistung zu präsentieren.

Mit dem endgültigen Entscheid für die restliche Saison eine andere Lösung zu finden, konnten wir nun abschliessen und werden erst in der Saison 2016 wieder mit ihm weiterarbeiten.

Die letzten Wochen haben uns als Team stark auf die Probe gestellt und uns noch enger zusammengeschweisst. Wir hoffen unsere Pechsträhne ist nun endlich vorüber und wir können uns voll und ganz auf die WM fokussieren.

weitere Bilder

weitere Bilder findet ihr hier

Hallenradsport Elite Schweizermeisterschaft 2015

Am Samstag, 17. Oktober 2015, finden die diesjährigen Hallenradsport Elite Schweizermeisterschaften im aargauischen Möhlin statt. Den ganzen Tag kämpft die Creme de la Creme im Radball und Kunstradfahren um den Schweizermeistertitel. Wir können als amtierende Welt- und Schweizermeister sehr zuversichtlich an den Start gehen und möchten an diesem Tag unseren zweiten Elite Meistertitel erkämpfen.

Wir freuen uns über viele Zuschauer und Daumendrücker.

Startliste

Turbulenter Wochenendtrip in die Slowakische Republik – Letzte Vorbereitung vor der Schweizermeisterschaft

Bereits im vergangenen Jahr nutzten wir die Offene Slowakische Hallenradsport Meisterschaft (MAJSTROVSTVÁ SLOVENSKA) als Hauptprobe vor der Schweizermeisterschaft. Nach einer langen, sehr engen und kalten Nacht-Zugfahrt genossen wir einen Shopping Tag im schönen Wien, bevor die Reise am Nachmittag in das kleine Städtchen Komárno weiterging.

Den restlichen Freitag in Komárno nutzen wir für ein kurzes Training auf der Wettkampfs Fläche. Der sehr weiche Boden bereitete uns leichte Schwierigkeiten bei den Drehungen und Pirouetten. Mit zwei Stürzen zeigten wir trotzdem eine sehr saubere Kür und gewannen den Wettkampf mit 205.80 Punkten.

Für den restlichen Samstag war ursprünglich ein Training mit der 4er Mannschaft des ŠKC Kolárovo eingeplant. Dieses mussten wir aber leider auf Grund eines Basketballtrainings streichen. Deshalb verbrachten wir den Samstagabend mit einem gemeinsamen Abendessen und mündlichen Trainingstipps.

Die Heimfahrt hätten wir uns ganz anders vorgestellt! Geplant war ein Zwischenhalt mit Übernachtung in der Nähe von Wien. Das Hotel war aber leider geschlossen und niemand öffnete das Tor. Bei der eisigen Kälte und Regen versagte auch noch die Batterie vom unserem Auto. Nach langer Suche von Tür zur Tür lösten wir zur Krönung noch eine Alarmanlage aus.

Zum Schluss hatten wir gleich mehrere Retter und konnten endlich aus der Kälte fliehen und fuhren in der Nacht nach Hause.

Doch das ereignisreiche Wochenende diente uns trotz Allem als gute Erfahrung und Vorbereitung. Wir sind bereit für unseren zweiten Meistertitel an der Elite Schweizermeisterschaft am 17. Oktober
2015!

slowakai